Kontaktaufnahme: siehe Impressum

Demnächst findet sich hier ein Kontaktformular. Im Moment bitten wir darum, dass Du einfach im Impressum nachschaust und die Kontaktdaten dort nutzt, um uns anzurufen, anzumailen oder zu schreiben.

Danke für Deine Geduld!

Screenlady und Umbrellaman

Anja Stahmann

„Walle ist ein lebendiger Stadtteil mit hohem Potenzial. Das gilt es, immer weiter zu entwickeln. Die WallerLeseLust wird über die Leseförderung mit dazu beitragen, dieses Potenzial zu erschließen. Ein tolles Engagement, eine tolle Chance, die viele bunte Früchte tragen wird.“

Schirmherrin Anja Stahmann, Senatorin für Soziales, Kinder, Jugend und Frauen (wohnt in Walle)

 

 

„ Die neu gegründete WallerLeseLust ist eine Initiative aus der Mitte unseres Stadtteils. Lesen ist die Voraussetzung für gute Bildung und ein Beitrag zur gesellschaftlichen Teilhabe. Mit dem Generationen übergreifenden Ansatz steht dieses Projekt auch für den sozialen Zusammenhalt  in Walle. Ich wünsche der WallerLeseLust Erfolg und viel Unterstützung.“

Schirmherr Jürgen Pohlmann, Waller Abgeordneter in der Bremischen Bürgerschaft

Wer unterstützt die WallerLeseLust?

Mit Rat und Tat, Geld- und Sachspenden unterstützen die WallerLeseLust:

 

Beirat Walle

BremerLeseLust e.V.

Bremer Heimstiftung

Buchhandlung Logbuch

Illustrator Andreas Roeckener

Kulturhaus Walle - Brodelpott

Schule Vegesacker Straße

Sparkasse Bremen AG

Sportklause Vegesacker Straße

Stadtbibliothek Bremen West

Stiftung Wohnliche Stadt

walle-aktuell.de (die Stadtteilseite im Internet)

Walle-Center

Waller Geschäftsleute e.V.

Waller Mitte e.V.

Webdesign hermes-konzept.de

und viele private Spenderinnen und Spender

 

 

Die Liste von SpenderInnen und UnterstützerInnen wird immer länger. Es lohnt sich, hier immer mal wieder vorbei zu schauen. Vielleicht steht Dein eigener Name bald hier!

Spenden

Die WallerLeseLust finanziert sich ausschließlich über Spenden. Auch kleine Beträge sind für uns wichtig und willkommen. Überweise Deine Spende bitte auf unser Vereinskonto:

 

Dedesdorfer PLatz e.V.
Stichwort „Spende WallerLeseLust“
Sparkasse Bremen
BLZ: 290 501 01
Konto-Nr.: 80 69 32 78

 

Spenden für die WallerLeseLust sind steuerlich absetzbar. Eine Spendenbescheinigung wird Dir ohne Aufforderung zugeschickt.

 

Das Vereinskonto wird vom Vorstand gewissenhaft geführt und regelmäßig durch die Kassenprüfung kontrolliert. Einmal jährlich erfolgt ein Rechenschaftsbericht, der gerne angefordert werden kann. Der Verein Waller Mitte e.V. und sein Projekt WallerLeseLust stehen für maximale Transparenz. Damit wollen wir nicht nur ein gutes Beispiel geben sondern wir sind auch der Meinung, dass unsere Spenderinnen und Spender ein Recht darauf haben.

 

Alle Spendenden und Unterstützenden aus Institutionen und Unternehmen werden auf der Homepage der WallerLeseLust im Kapitel "Wer unterstützt die WallerLeseLust?" mit Namen oder Logo nebst Link veröffentlicht, wenn dem nicht widersprochen wird. Private Personen als SpenderInnen führen wir auch gerne auf, dafür benötigen wir aber vorab das Einverständnis. Wenn Dein Name als Spenderin oder Spender hier stehen soll, sage einfach kurz Bescheid über Telefon oder per E-Mail.

 

Hier findest Du durch Anklicken die Spendenrichtlinie der WallerLeseLust.

Gründungskonzept

September bis November 2012:

  • Konzepterstellung, Partner- und SpenderInnensuche, Finden eines Busses o.ä. als Heimat der WallerLeseLust, weitere Vorbereitungen.

 

2. Dezember  2012, 12-14 Uhr Präsentation:

  • Die WallerLeseLust stellt sich der Öffentlichkeit vor im Saal der Sportklause in der Vegesacker Straße 84 A.
  • Mit illustren Gästen: Senatorin Anja Stahmann, BBü-Abgeordneter Jürgen Pohlmann, Ulrike Hövelmann und Sabine Urban von der BremerLeseLust, Illustrator Andreas Röckener
  • Einweihung des LeseWagens auf der Waller Mitte.
  • Vorstellung der ersten Bücher.
  • Ausbildung für Lesepaten (Grundkurs wird gebildet).

 

Dezember 2012:

  • Vorstellung der WallerLeseLust in den umliegenden Schulen und KiTas.
  • Start des LeseWagens als Generationen-Treffpunkt rund ums Lesen
  • Bücher-Tausch-Regal wird eröffnet.

 

Januar 2013:

  • Beginn der Alt-und-Jung-Vorlese-Stunden, donnerstags um 16 Uhr.
  • Ausbildung für Lesepaten (Grundkurs).
  • Beginn der Nutzung des LeseWagens durch KiTas und Schulen.
  • Aus- und Umbau des Busses in Kooperation mit Partnern aus Walle geht los: Inneneinrichtung, Technik, Dekoration, Rolli-Rampe, Eingangsbereich.

 

Februar 2013 und danach:

  • Ausbildung für Lesepaten (Fortgeschrittenenkurs).
  • Beginn „Offener LeseBus“ 1-3 mal wöchentlich, je nach Kapazität
  • Evtl. Beginn von „Mädchen lesen“.
  • Beginn von Vorlesestunden für Schul- und Vorschulkinder.
  • Beginn von „Jugend liest“ (Arbeitstitel).

 

Dezember 2013:

  • Überprüfung des Erfolgs durch Zählungen und Interviews.

Unterkategorien